Sonntag,  26. März 2017  -  14:54:12
Poker, Sports Betting, Casino Poker, Sportwetten, Casino BonusBonusBonus.cz BonusBonusBonus.sk Poker, kasyno, bukmacher BonusBonusBonus.hu BonusBonusBonus.ru BonusBonusBonus.cn BonusBonusBonus.hk Poker, Sports Betting, Casino

Baccarat


bwin

Übersicht:

 

Ein Casinospiel mit Traditon

Beim Baccarat (Baccara, Bakkarat) tritt man mit zwei bis drei Karten gegen andere Spieler am Tisch an. Derjenige Spieler, dessen Punktewert näher an 9 liegt oder vielleicht sogar genau 9 beträgt, gewinnt.
Die Kartenwerte sind:

  • Ass: 1 Punkt
  • 10, Bilder (Bube, Dame, König): 0 Punkte
  • 2 - 9: gemäß dem Augenwert (2 - 9 Punkte)

Die Punkte werden addiert und falls der Gesamtwert der Karten mehr als 10 beträgt, wird nur die Einerstelle der Zahl gewertet oder anders gesagt es werden 10 Punkte abgezogen. Das bedeutet, wenn Sie zum Beispiel eine 8 und eine 4 (=12 Punkte) halten, zählt dies 2 Punkte, da die Zehnerstelle des Ergebnisses nicht mit einbezogen wird. Somit bleibt die höchste zu erreichende Zahl stets 9.

In den meisten Online Casinos wie etwa im Jackpot Capital Casino wird gegen das Haus gespielt. 

Baccarat mit Willkommensbonus
Bonus
€4.400
€6000
€100
£175
$600


Baccarat wird in den meisten Live Casinos mit sechs und acht Pack französischer Spielkarten à 52 Blatt gespielt. Der Spielleiter (Croupier) wird beim Baccarat „Chef de partie“ bzw. „Tailleur“ genannt und in Live Casinos hat er meistens einen sogenannten „Changeur“ zur Seite, der für ihn die Jetons wechselt. Die beliebtesten Live Varianten von Baccarat sind Baccara chemin de fer und Baccara banque und auch von diesen existieren noch verschiedene Variationen.

BaccaratSpielablauf

Der Croupier mischt die Karten, legt sie in den Kartenschlitten (Baccarat Shoe, Sabot) und gibt diesen an den Spieler zu seiner Rechten weiter. Dieser Spieler wird zum Bankhalter (Banquier) und übergibt dem Croupier seinen Einsatz. Die restlichen Spieler setzen nun gegen den Bankhalter, der die Bank solange halten kann, bis er das erste Mal verliert. In diesem Fall geht die Bank an den nächsten Spieler. Man kann die Bank aber auch ablehnen und den Kartenschlitten gleich weitergegeben.

Der jeweilige Bankier teilt demjenigen, der den höchsten Einsatz getätigt hat (=Ponte) die erste Karte aus. Beim Baccara chemin de fer spielt er nun gegen diesen einen Spieler, wohingegen er beim Baccara banque gegen zwei Pointeure auf jeweils einer Tischhälfte spielt. Nachdem sowohl der Bankhalter, als auch der Ponte jeweils zwei Karten erhalten hat, kann vom Spieler noch eine dritte Karte nachgekauft werden, um näher an das Maximum von 9 Punkten heranzukommen. Die nachfolgenden Baccarat Regeln gelten für Online Baccarat und sind im Gegensatz zu den Spielregeln im Live Casino etwas vereinfacht.

  • Wenn der Spieler bereits einen Augenwert von 6, 7, 8 oder 9 aufweist, bekommt die Bank keine dritte Karte mehr
  • Der Bankier erhält nur dann eine dritte Karte, wenn seine ersten beiden Karten 5 oder weniger zählen und der Spieler 6 oder mehr Punkte hat. Hat der Spieler eine dritte Karte bekommen, zieht die Bank nach folgenden Ziehungsregeln eine Karte:
Gesamtwert der beiden Karten der Bank
die dritte Karte des Spielers zeigt
0, 1, 2, 3
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
42, 3, 4, 5, 6, 7
54, 5, 6, 7
66, 7


Erreicht man mit den ersten beiden Karten einen Punktewert von 8 oder 9 („Natural“), gewinnt diese Hand als „Natural Winner“ automatisch, es sei denn sie wird von einem höheren „Natural Winner“ geschlagen (z. Bsp.: 9 schlägt 8, bzw. der Spieler mit der höheren Karte gewinnt). Beim Baccarat spielt man nicht direkt selbst, sondern setzt auf das Ergebnis der Runde. Das heißt, man kann auf folgende Ausgangsmöglichkeiten setzen:

Winner

  • Hand des Bankhalters (Auszahlung 1:1 abzüglich 5% Provision, also 0,95:1)
  • Hand des Spielers (Auszahlung 1:1)
  • Unentschieden (Auszahlung 8:1 / 9:1)
  • Hand des Bankhalters und Unentschieden
  • Hand des Spielers und Unentschieden

Geschichte des Baccarat

Wann und wo Baccarat genau erfunden wurde, wird wohl für immer ein Rätsel bleiben. Einige behaupten, es wäre bereits im 16. Jahrhundert in Neapel aufgetaucht und hätte seinen Namen aus einem neapolitanischen Dialekt, in dem Baccara Null bedeutet. Allerdings gibt es in Frankreich eine Stadt namens Baccarat, von der sich der Name des Spiels ableiten könnte.Jüngsten Forschungen zufolge ist Baccarat wahrscheinlich sogar erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts entstanden.

---

Tag Cloud

---