Dienstag,  17. Januar 2017  -  05:48:57
Poker, Sports Betting, Casino Poker, Sportwetten, Casino BonusBonusBonus.cz BonusBonusBonus.sk Poker, kasyno, bukmacher BonusBonusBonus.hu BonusBonusBonus.ru BonusBonusBonus.cn BonusBonusBonus.hk Poker, Sports Betting, Casino

Rommé Strategie


Rommé (Rummy) ist ein Kartenspiel, bei dem die Spieler im Gegensatz zu Poker oder Black Jack viel Erfahrung und Können mitbringen müssen um zu gewinnen. Glück spielt hier im Großen und Ganzen eher eine untergeordnete Rolle. Das bedeutet im Wesentlichen, dass die Strategie eines Spielers der Schlüssel zu seinem Erfolg ist.

Mit den folgenden Tipps zur Verbesserung Ihrer Rommé-Strategie, können Sie Ihr Spiel und vor allem Ihre Gewinne in Räumen wie RomméRoyal langfristig optimieren.


Am Anfang ist es wichtig, sich darauf zu konzentrieren, welche der zugeteilten Karten man behalten und welche man wieder loswerden will. Manche Karten sind wertvoller als andere: Karten mit mittlerem Punktewert sind meist nützlicher als Karten mit hohem oder niedrigem Wert, da sie bei Sätzen und Folgen öfter eingesetzt werden können. Die „7“ beispielsweise kann in mehr Kombinationen eingebaut werden als jede andere Karte. An Folgen, die mit einem Ass oder König enden, können weitere Karten im Prinzip nur an einem Ende gelegt werden.

Romme RoyalWenn Sie mehrere hochwertige Karten (im Wert von mindestens 10 Punkten) erhalten und diese nach der 5. bzw. 6. Karte, die Sie abheben, noch immer nicht kombinieren können, ist es am Besten sie schnell wieder loszuwerden. Denn: wer in der Mitte oder gegen Ende des Spiels viele hochwertige Karten hält, spielt gefährlich.

Ein weiterer wichtiger Punkt beim Rommé ist natürlich Ihre Konzentration. Sie sollten stets die Übersicht darüber behalten, welche Karten Sie und Ihre Gegner abwerfen bzw. bereits abgeworfen haben. Wenn Sie darauf achten, welche Karten Ihre Konkurrenten aufnehmen und abwerfen, können Sie Rückschlüsse auf deren beabsichtigte Kombinationen ziehen.
Natürlich gewinnen die anderen Spieler durch die Karten, die Sie aufnehmen und abwerfen auch Informationen über Ihre Absichten. Aus diesem Grund sollten Sie nur dann eine offene Karte vom Abwurfstapel nehmen, wenn Sie damit eine Meldung komplettieren können. Ansonsten sollten Sie lieber verdeckte Karten vom Talon ziehen und möglichst unterschiedliche Karten abwerfen.

In Spielen wie Gin Rummy in denen „geklopft“ wird, sollten Sie „klopfen“ sobald es möglich ist. Je länger Sie damit warten, desto eher bekommen Ihre Gegner die Chance, das eigene Spiel zu verbessern.

Wie bei den meisten anderen Spielen auch, lautet die Devise beim Rommé:

Übung macht den Meister!

Online Rommé-Anbieter wie RomméRoyal stellen Ihren Spieler neben Echtgeldtischen auch Übungstische zur Verfügung. So können Sie Ihr Spiel perfektionieren, bevor Sie um echtes Geld spielen.

---

Tag Cloud

---