Sonntag,  28. August 2016  -  07:04:23
Poker, Sports Betting, Casino Poker, Sportwetten, Casino BonusBonusBonus.cz BonusBonusBonus.sk Poker, kasyno, bukmacher BonusBonusBonus.hu BonusBonusBonus.ru BonusBonusBonus.cn BonusBonusBonus.hk Poker, Sports Betting, Casino
Hier erfahren Sie alles über Patrik Antonius! STECKBRIEF
Lesen Sie das Online-Tagebuch von Patrik Antonius! BLOG

Patrik Antonius alias "The flying Finn"

Letzter Blogeintrag am 7. September 2008
Letztes Update: 26. Februar 2015
 
Full Tilt Poker
Freeroll von BonusBonusBonus - PokerStars
"Glücklich sein bedeutet, das machen zu können, was man machen will."
Patrik über Glück und Freiheit
13.12.1980
Helsinki, FI
Schütze
Verlobt
Tochter Mila
Helsinki, FI
Finnland
Model
Tennis, Fitness, Ausflug, Golf
rap
Las Vegas und Umgebung
Braveheart, Gladiator
...Bereits im zarten Alter von 11 Jahren hatten Patrik und einige seiner Freunde das Pokerspiel für sich entdeckt
n/a
aggressive
Chip Reese
„Ich würde gerne mit diesem Mann schlafen!“(ein weblicher Fan) „Ich wünschte, ich würde so aussehen“(Ein Fan)
ist ein Mitglied des „Circle of Outlaws“ (Kreis der Gesetzlosen), der von Marcel Luske gegründet wurde, trug bei einer Veranstaltung der World Poker Tour einen Bademantel , war als Model gearbeitet
  Patrik Antonius bei 

Patrik Antonius spielte bei diversen Online-Pokerräumen unter den verschiedensten Namen wie zum Beispiel „Tryharderfish“ (PokerStars). Spieler, die sich bei PokerStars über BonusBonusBonus registrieren, erhalten einen sagenhaften Willkommensbonus.

Kindheit und Jugend

Bereits in seiner Kindheit war Patrik Antonius es gewöhnt, Sport zu treiben. Vor allem Fußball, Tennis und Hockey hatten es dem sportbegeisterten jungen Finnen angetan.

Bereits im zarten Alter von 11 Jahren hatten Patrik und einige seiner Freunde das Pokerspiel für sich entdeckt. Die ersten Pokerspiele, an denen Patrik in seiner Kindheit teilnahm, fanden im Garten hinter seinem Elternhaus statt. Bei diesen „Turnieren“ konnte man pro Tag umgerechnet etwa 40 bis 50 Cent gewinnen. Natürlich hatten weder Patrik Antonius noch seine besten Freunde damals auch nur die geringste Ahnung davon, wie man mit Geld umgeht und der Gewinner des jeweiligen Tages rannte meistens so schnell wie möglich zum nächsten Lebensmittelgeschäft, um sein hart erkämpftes „Preisgeld“ für Süßigkeiten auszugeben. Seine Leidenschaft für dieses besondere Kartenspiel war beinahe so groß wie jene für das Tennis.

Mit 13 Jahren beschloss er aufgrund seines vielversprechenden Talentes, Tennisprofi zu werden und konzentrierte sich von da an stark auf diesen Sport.

In ihrer Jugend spielten Patrik und seine Freunde beinahe täglich Poker. Jene Privatturniere fanden dann aber nicht mehr im hauseigenen Garten sondern im Tennisklubhaus statt. Langsam steigerten die Jungs ihre Einsätze und nun konnten sie pro Tag schon an die 40 bis 50 Dollar erspielen oder verlieren. Patrik Antonius bezeichnet diese Zeit heute noch als eine „großartige Zeit in seinem Leben“. Direkt nach der Schule widmete er sich dem Tennis und den ganzen restlichen Nachmittag schließlich dem Poker.

Mit 15 Jahren begann Patriks Rücken Probleme zu machen. Vorwölbungen der Bandscheiben machten dem angehenden Tennisprofi zu schaffen und erschwerten eine Profitenniskarriere.

Während Patriks High School-Zeit stiegen die Einsätze der Pokertruppe immer weiter; außerdem pokerten sie immer häufiger. Zu dieser Zeit verlegten sie den Ort des Geschehens wieder zurück in den Garten, weil die „Turniere“ schon damals zu große Dimensionen annahmen, um sie im Tennisklubhaus abzuhalten. Sehr häufig kam es vor, dass die Pokerpartien bis in die Morgenstunden dauerten und nur dadurch beendet wurden, dass einer der Elternteile das Haus verließ, um zur Arbeit zu gehen und die Kinder in die Schule schickte.

Als Patrik Antonius 17 Jahre alt war entdeckte sein Freund Mikko Pipsala, der immer darauf versessen war, mehr über das Pokerspiel zu lernen, die Regeln des Pot Limit Omaha bei einem Online Pokeranbieter und die Jungs waren davon mehr als begeistert.

Vom Garten ins Casino

Kurz nach seinem 18. Geburtstag, begann Patrik, Poker in Casinos zu spielen. Jeden Mittwochabend wurde im Casino von Helsinki ein $ 25 No Limit Pokerturnier abgehalten; und irgendwie schaffte es Patrik Antonius, dieses Turnier zu gewinnen, obwohl er erst zum ersten Mal daran teilnahm und gewann ein Preisgeld von $ 275.

Das Casino in Helsinki bot nur eine Art des Pokerspiels an: ein $ 2-$ 2-PLO-Spiel. Patrik Antonius versuchte sich des Öfteren in dieser Spielart, scheiterte aber beinahe ebenso oft. Beinahe zwei Jahre lang wiederholte sich folgendes Szenario: Patrik gewann in den Privatturnieren zu Hause und verlor seine Gewinne in regelmäßigen Abständen im Casino. Schlussendlich aber half ihm seine Erfahrung aus den privaten Pokersessions und er schaffte es, auch im Casino zu gewinnen.

Patrik erinnert sich noch gut an die Unsicherheit, die er vor allem in seiner Anfangszeit an den Pokertischen verspürte. Gerade deshalb war es aber eine sehr aufregende Zeit für ihn.

„Es schien, als ob alle am Tisch eine gewisse Geheimsprache hatten und redeten über Dinge wie „outs“ (Anzahl der Karten, die die eigene Hand verbessern), „gutshots“ (auf die fünfte Karte warten, die eine Straße komplettieren würde), „under the gun“ (der erste Spieler, der einen Einsatz erbringen muss) und andere Sachen, von denen ich noch nie gehört hatte und auch nicht wusste, was sie bedeuteten.“

Nachdem Patrik Antonius das Helsinki Business College (finnisches Pendant zur amerikanischen High School) abgeschlossen hatte, leistete er seinen Dienst bei der finnischen Armee ab. Diese Episode seines Lebens bezeichnet er im Nachhinein als „die möglicherweise härtesten sechs Monate [seines] Lebens“.

Pokerstar statt Profitennisspieler

Rückwirkend als positiv betrachtet Antonius die Tatsache, dass er in der Lage war, weiterhin Tennis zu spielen und zu trainieren, weil er in der Sportabteilung der finnischen Armee eingeteilt war. Gleich nach seiner Armeezeit wäre Patrik dazu bereit gewesen, eine Tennisprofikarriere zu beginnen, allerdings machte eine schwere Rückenverletzung kurz vor seinem ersten professionellen Tennisturnier eine Teilnahme unmöglich.

Als Patrik Antonius langsam bewusst wurde, dass er sein Geld wohl nie mit Tennis verdienen würde, beschloss er, sich seiner zweiten Leidenschaft zu widmen: dem Poker. Obwohl Patrik sehr darunter litt, dass er kein professioneller Tennisspieler sein würde, sieht er es heute als nicht sehr tragisch an:

Es ist besser, ein professioneller Pokerspieler zu sein, als ein professioneller Tennisspieler, bestimmt sogar. Der Verdienst ist besser und obwohl ich sehr viel reisen muss, weiß ich, dass Tennisspieler noch mehr herumreisen. Es ist ein sehr hartes Leben und man kann sich relativ einfach „kaputtarbeiten“. Außerdem kann ich mich als Pokerspieler ja wirklich nicht beschweren."

Langsam aber sicher hatte sich Patrik eine gewisse finanzielle Sicherheit aufgebaut und nahm das Pokerspiel immer ernster. Er und seine Freunde spielten häufiger, während die Einsätze ebenfalls weiter anstiegen. Patrik besuchte das Casino in Helsinki immer noch ein bis zwei Mal pro Woche.

Im Sommer 2002 kam Patrik Antonius erst richtig in Fahrt und gewann in regelmäßigen Abständen, sowohl zu Hause wie auch im Casino. Im Herbst ging er für ein Praktikum nach Italien und lernte dort die italienische Sprache. Drei Monate lang kam Patrik Antonius nun nicht dazu, Poker zu spielen, gab aber in der Fremde sehr viel Geld aus, was auf seine Ersparnisse natürlich äußerst negative Auswirkungen hatte.

Im Jänner 2003 wurde Patrik Antonius erst richtig bewusst, welche Auswirkungen das Pokerspiel auf sein Leben haben kann. Zu dieser Zeit nämlich entdeckte er die Möglichkeit des Onlinepokers. In zwei Monaten war sein Online-Konto von $ 200 auf $ 20.000 angewachsen. Die Möglichkeit, immer und überall und sogar an mehr als einem Tisch zur gleichen Zeit Poker spielen zu können, faszinierte ihn. Patrik begann, das Spiel und vor allem seine Kontrahenten genauer zu studieren und tauchte immer mehr in die Pokerwelt ein.

BonusBonusBonus-Tipp: Viele Online Poker Casinos wie etwa William Hill Poker bieten exzellente Pokerschulen an, wo man mühelos und ohne Risiko Pokern lernen kann! Auch Pokerstrategieprogramme sind sehr empfehlenswert für Spieler, die ihren Spielstil verbessern wollen.

Zu dieser Zeit beschloss er, sich nur noch auf das Pokern zu konzentrieren und ging von der Schule ab.

Immer mehr verstand Patrik Antonius die Feinheiten des Pokerspiels und verbesserte seine Fähigkeiten, um gegen die besten Online-Spieler antreten
zu können und von ihnen zu lernen.
Ungefähr zur gleichen Zeit beschloss Patrik Antonius, nach Amerika zu gehen, um dort zu studieren. Außerdem wollte er auch wieder Tennis spielen, da sich sein Rücken deutlich erholt hatte und einige seiner finnischen Freunde an US-amerikanischen Universitäten studierten und ebenfalls Tennis spielten. Ein Sportstipendium ermöglichte dem jungen Sportler ein Studienjahr an der Averett University in Virginia. In diesem Jahr hatte Patrik nicht besonders viel Zeit um seine Pokerfähigkeiten weiter auszubauen. Dennoch gelang es ihm, beim $ 50 bis $ 100 Limit Texas Hold’em, sowohl Heads Up, wie auch Short Handed an die $ 150.000 zu gewinnen.

Las Vegas - der Himmel auf Erden

Kurz vor den World Series of Poker gewann Patrik Antonius ein online Satelliten-Turnier für die WSOP und er machte sich auf den Weg in die Spielermetropole Las Vegas. Nach sechs Monaten, die er in einem winzigen Ort in Virginia verbracht hatte, kam ihm Las Vegas wie der Himmel auf Erden vor, weil ihm viele großartige Pokerspieler immer wieder versicherten, dass er Talent besaß und damit Patriks Selbstvertrauen enorm aufbauten.

Nach den WSOP flog Patrik zurück nach Virginia, jedoch mehr oder weniger nur, um seine Siebensachen zusammenzupacken und zurück in seine Heimat Finnland zu fliegen.

Während der nächsten zwei Jahre spielte Patrik Antonius so oft wie möglich Poker und konzentrierte sich fast ausschließlich darauf, sein Spiel zu verbessern, was ihm dank seiner Online Poker Erfahrung auch gelang.

Im Sommer 2005 entdeckte er seine Leidenschaft für das Turnierpokern und er gewann die „Ladbrokes Scandinavian Poker Championships“ in Stockholm und wurde Dritter bei der EPT Barcelona im September. Im Oktober gewann er die EPT Baden, obwohl er fünf Stunden zu spät zu diesem Turnier erschien. Aufgrund von Flugverkehrsproblemen und dem Gepäck, das partout nicht mehr auftauchen wollte, versuchte der junge Finne damals verzweifelt, seine Teilnahme an diesem Pokerturnier noch zu retten, indem er diverse Telefonanrufe tätigte. Leider war bei seiner Ankunft im Casino von Baden sein Startguthaben schon um die Hälfte reduziert, was einem Sieg im Endeffekt trotzdem nicht im Wege stand. Im Dezember bei der World Poker Tour im Bellagio wurde Patrik Zweiter und strich dafür ein Preisgeld von $ 1.045.000 ein.

2006 erreichte Patrik den Finaltisch der $ 50.000 H.O.R.S.E -Veranstaltung bei der WSOP 2006 und Anfang 2007 wurde er bei den Aussie Millions 13ter und gewann dank seiner äußerst aggressiven Spielweise $ 70.000.

Seit Juni 2006 ist Patrik Antonius nun in Las Vegas sesshaft und nachdem er ein halbes Jahr lang im Bellagio gewohnt hatte, zog er im Dezember 2006 endlich in sein eigenes Haus. Nun lebt er dort mit seiner Verlobten Maya, der gemeinsamen Tochter Mila und zwei französischen Bulldoggen. Vor der Geburt von Mila vermutete Patrik in einem Interview, dass ein Baby sich auf sein Leben als Pokerprofi positiv auswirken wird:

„Es wird sich sicher eine Menge ändern. Sie wird mich vermutlich ein bisschen ruhiger und gelassener machen. Momentan ist mein Leben ziemlich verrückt, voller Höhen und Tiefen und vielleicht wird sie (die Geburt seiner Tochter) mein Adrenalin ein bisschen in Zaum halten.“

In Las Vegas fühlt sich Patrik sehr wohl und er hat das Gefühl, dass in der Spielermetropole für ihn eigentlich alles gut läuft. Dagegen konnte er schon beobachten, dass er auf seinen Reisen öfter einen schlechten Tag hat und online relativ viel Geld verspielt. In Las Vegas scheint er dieses Problem nicht zu haben.

Patrik ist allgemein kein großer Fan davon, zu oft durch die Weltgeschichte zu reisen. Vor allem die Flugreisen über den Atlantik empfindet er als anstrengend. Auf Reisen hat er nämlich das Gefühl, außer Form zu kommen. Er isst die falschen Sachen und schläft schlecht. Der Finne ist der Meinung, dass das Leben in Las Vegas einfacher ist. Dort, wo Patrik Antonius mittlerweile lebt, fühlt er sich wie auf dem Land und er spürt nichts von der Hektik der Großstadt. Es leben dort viele alte Menschen, die Luft ist sauber und er ist von Bergen umgeben, was sein zu Hause sehr friedlich und freundlich macht.

Patrik trat in der dritten Staffel von „High Stakes Poker“ auf und auch in der vierten Staffel, die im Sommer 2007 gedreht wurde, ist er mit von der Partie. Zusammen mit Sammy Farha spielte Patrik Antonius um $ 998.800, den bis dato größten Pot in der Geschichte von „High Stakes Poker“. Folgende Hand entschied das Spiel:

Sammy Farha, hält K und D, während Patrik Antonius J und 9 in der Hand hat. Farha erhöht aus mittlerer Position auf $ 4.200 und Antonius erhöht in der gleichen Runde noch auf $ 16.000. Farha geht mit. Der Flop bringt 6, 3 und 9. Farha hat zwar die Möglichkeit zu einem Flush, Antonius aber das Top Pair und setzt $ 20.000. Farha erwidert und erhöht auf $ 100.000. Mit seinem Neunerpaar geht Antonius All In. Im Pot liegen zu diesem Zeitpunkt $ 482.300. Farha bezahlt und erhöht den Pot damit auf $ 998.800. Beide Spieler wollen ihre Karten nicht aufdecken und vereinbaren, Turn und River vier Mal auszuteilen. Beim ersten Mal erscheinen 3 und 9 am Turn und River. Farha trifft also ein Flush, Antonius ein Full House. Beim zweiten Mal kommen 5 und A, beim dritten Mal 2 und 6. Beim vierten und letzten Durchlauf erscheinen 4 und 5. Antonius gewinnt drei Mal und erhält dafür $ 750.000. Farha erhält zwar $ 250.000, verliert aber über die Hälfte seines Buy-Ins.

Adonis, Onlinepoker-Profi und Heads Up-Spezialist

Patrik Antonius‘ Hobbys sind unter anderem Tennis und das Training im Fitnessstudio. Außerdem sagt er zu ein paar Bierchen mit Freunden selten nein. Er liebt es eben, zu feiern.

Patrik weiß, wie man mit den Kameras und den Fans umgehen muss, damit sie einem sprichwörtlich „aus der Hand fressen“. Diese Tatsache verdankt er seiner früheren Karriere als Model. Er ist sehr körperbewusst und achtet auf seine Gesundheit. Patrik trainiert täglich und nimmt Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel, um körperlich und mental fit zu bleiben. Er gibt sich große Mühe um beim Pokern immer besser zu werden und mehr über das Spiel zu lernen, und weiß, dass es unerlässlich ist, in der Pokerwelt über eine große mentale und physische Disziplin zu verfügen. Patrik selbst findet:

„Ich bin Teil einer neuen Generation, die einen athletischen Hintergrund hat. Man muss in guter körperlicher Verfassung sein, um sein bestes Spiel abrufen zu können.“

Er nimmt das Pokerspiel sehr ernst. Aus einem Spiel, das er mit seinen Freunden zum Spaß gespielt hat, ist ein richtiger Beruf geworden. Deshalb ist er auch sehr ehrgeizig und will immer noch etwas dazu lernen und besser werden; er beherrscht rund 15 verschiedene Pokervarianten.

Er gilt als einer der besten Onlinespieler der Welt, viele bezeichnen ihn sogar als DEN besten Onlinespieler. Außerdem wird er oft als Heads Up-Spezialist bezeichnet. Über diese Auszeichnungen freut sich Patrik natürlich und er weiß auch, dass man etwas richtig machen muss, um so einen guten Lauf zu haben. Dennoch ist er sich auch darüber bewusst, dass man ein Pokerturnier nicht ohne das notwendige Glück gewinnen kann.

Er beehrt aber auch die verschiedenen Casinos in Las Vegas des Öfteren mit seiner Anwesenheit. In „Bobby’s Room“ im Bellagio, der „Heimat“ der professionellen Pokerspieler, ist Antonius Stammgast. Vor allem will er sich von den anderen Profis die dort spielen, einige Tipps und Tricks abschauen um sein Spiel zu verbessern.

Seine Stärken sieht Patrik in seiner Fähigkeit, die anderen Spieler zu lesen. Vor allem jene, die es gewohnt sind, online Poker zu spielen und dann dazu übergehen, auch an Livespielen teilzunehmen, durschaut Patrik sehr gut. Er glaubt nicht, dass er sehr viele Schwächen hat, außer vielleicht, dass er im Gegensatz zu manch anderen Spielern noch nicht die allergrößte Erfahrung hat. Auch die physischen Probleme aus seiner Tenniszeit machten ihm schon des Öfteren am Pokertisch zu schaffen, wenn er live spielte. Glücklicherweise ist das heutzutage aber nicht mehr der Fall und er selbst behauptet nun wieder in guter körperlicher Verfassung zu sein. „Ich bin sicher, dass auch das meinem Pokerspiel sehr geholfen hat.“

Heutzutage gewinnt Patrik Antonius bei Turnieren auf der ganzen Welt und andere Spieler wollen von ihm lernen.

Was die riesigen Geldsummen betrifft, die Patrik Antonius während seiner Pokerkarriere schon gewonnen haben muss, so will er darüber eigentlich nicht reden. Sogar vor seiner Verlobten hält er geheim, wie viel er schon an Preisgeldern erspielt hat, unter anderem auch deshalb, weil er es nicht einmal selbst genau weiß und es ihm auch gar nicht so wichtig ist:

„Geld ist nicht alles. Das ist zwar einfach zu sagen, weil Geld einen hohen Stellenwert hat, wenn man keins besitzt. Mit fünfzehn habe ich mit meinen Freunden $ 20 auf Pferderennen gesetzt. Den meisten Spaß hatte ich aber mit den Freunden und es war nicht wichtig, ob ich verloren oder gewonnen habe. Glücklich sein bedeutet, das machen zu können, was man machen will. […] Ich weiß, dass es nicht einfach ist, Geld zu verdienen.“

Zwei seiner besten Freunde sind die Pokerprofis Noah Boeken und Roland De Wolfe. Mit letzterem verbindet ihn sogar eine witzige Begebenheit: Die beiden Pokerprofis hatten bei einem Pokerspiel im Bellagio in Las Vegas gewettet, ob der Orangensaft in besagtem Casino frisch gepresst war oder nicht. Patrik Antonius verlor die Wette und musste deshalb bei einer Veranstaltung der World Poker Tour einen Bademantel tragen.

Patrik Antonius ist ein Mitglied des „Circle of Outlaws“ (Kreis der Gesetzlosen), der von Marcel Luske gegründet wurde. Marcel war es auch, der Patrik Antonius seinen Pokerstil beigebracht hat. Der Kreis der Gesetzlosen ist eine Gruppierung zehn junger und aufsteigender Profipokerspieler, die sich vor allem auf Onlinepoker spezialisieren und damit schon jede Menge Geld verdient haben. Marcel Luske gibt an, nur sehr ausgewählte Pokerprofis in seinen „Circle of Outlaws“ aufzunehmen, nämlich jene, die in der Lage sind, ein Spiel zu beherrschen und außerdem gute Menschen sind.

Patriks riesige Fangemeinde himmelt ihn an

Patrik Antonius ist eine der erstaunlichsten Persönlichkeiten der Pokerwelt und nicht nur wegen seines guten Aussehens bei der weiblichen Anhängerschaft sehr beliebt. Die Herzen aller Frauen, die schon einmal etwas von Poker gehört haben, fliegen dem schönen, talentierten Finnen zu. Doch nicht nur die weiblichen Pokerfans vergöttern Patrik Antonius (Zitat: „Ich würde gerne mit diesem Mann schlafen!“); es gibt sogar Männer, die zugeben, neidisch auf diesen Pokerstar zu sein: „Ich wünschte, ich würde so aussehen.“

Seine große Beliebtheit ist es auch, die Patrik Antonius zu einem schwer gefragten Gegenstand jeglicher Medien macht. Die Reporter stürzen sich praktisch auf den jungen Finnen, ebenso wie viele der größten Internetpokerseiten. Man kann Patrik des Weiteren auf Marcel Luskes DVD „Poker: My Way“ (Poker: Mein Weg) beobachten und, als weiblicher Fan, gerne auch anhimmeln.

Er schafft es trotz seines vermutlich schwindelerregenden Kontostandes, der „Junge von nebenan“ zu bleiben. Es ist erfrischend, einen Pokerspieler zu erleben, der weiß, dass er trotz seines momentan großen Erfolges wieder abstürzen könnte. Auf die Frage eines Reporters, der die Chance hatte, Patrik Antonius zu interviewen, ob er sich auch in zehn Jahren noch als besten Online-Spieler sieht, antwortete er: „Das bezweifle ich. Ich würde fast garantieren, dass ich in zehn Jahren nicht mehr der Beste bin. Es wird so viele gute Spieler in der Zukunft geben. Ich sehe bereits jetzt so viele talentierte Spieler […]“

In der Pokerwelt, in der es viele Eintagsfliegen gibt und immer geben wird, ist Patrik Antonius jemand, der uns länger erhalten bleiben wird. Wenn es ein Äquivalent von David Beckham innerhalb der Pokerwelt gibt, ist es bestimmt Patrik Antonius.

Möchten Sie Videos von Patrik Antonius sehen?
BITTE DRÜCKEN SIE 'PLAY' UND DANN DEN MENÜ-BUTTON RECHTS NEBEN DEM LAUTSPRECHER, UM MEHR VIDEOS VON PATRIK ANTONIUS ZU SEHEN
     

    ---

    Tag Cloud

    ---