Mittwoch,  24. Mai 2017  -  19:49:40
Poker, Sports Betting, Casino Poker, Sportwetten, Casino BonusBonusBonus.cz BonusBonusBonus.sk Poker, kasyno, bukmacher BonusBonusBonus.hu BonusBonusBonus.ru BonusBonusBonus.cn BonusBonusBonus.hk Poker, Sports Betting, Casino

2 to 7 Single Draw


PartyPoker

2-7 Single Draw ist auch unter dem Namen Lowball bekannt. Da es zu den Draw Pokerarten gehört, werden jedem Spieler 5 Karten ausgeteilt, wobei die Teilnehmer jede dieser Karten (bis zu 5 Karten gleichzeitig) sofort gegen neue eintauschen kann. Im Gegensatz zu anderen beliebten Varianten wie etwa Texas Hold’em oder Stud, gewinnt im 2-7 Single Draw die niedrigste Hand (beste Low Hand). Viele professionelle Spieler sehen 2-7 Single Draw Poker als die purste Form von Poker. Diese Variante wird vor allem live wie unter anderem auch bei der WSOP gespielt, sie wird aber auch online immer populärer. 

Online Pokerräume, die 2 to 7 Single Draw anbieten
Bonus
$600
$600


Wie 2-7 Single Draw Poker gespielt wird

An einem 2-7 Single Draw Tisch können bis zu 7 Spieler Platz nehmen. Falls das diese Variante im Zuge eines Mixed Game mit 8 Spielern gespielt wird, setzt pro Runde jeweils einer der Spieler aus. Der Spieler zur Linken des Dealer Buttons zahlt den Small Blind und die Person zu seiner Linken den Big Blind (üblicherweise der doppelte Betrag des Small Blind). Man spielt im Uhrzeigersinn und der Dealer Button wandert am Ende jeder Runde entsprechend eine Person weiter. Die Spielstruktur ist dieselbe wie für Texas Hold'em, wobei 2-7 Single Draw oftmals auch mit einem "Ante" gespielt wird; dies bedeutet, dass zusätzlich zu den Blinds pro Runde ein kleiner Betrag gesetzt werden muss. 

Die erste Setzrunde

Zuerst erhält jeder Spieler fünf verdeckte Karten. Die erste Setzrunde beginnt, wobei das Ziel darin besteht, die schlechtmöglichste Hand zu besitzen. Straßen und Flushes sind daher weniger wünschenswert und auch Asse als High Cards sind generell nicht gerne gesehen. Nachdem die Blinds gezahlt wurden stellt sich die Frage: Call, Raise oder Fold. Die erste Setzrunde endet, wenn jeder der Teilnehmer seinen Einsatz gezahlt bzw. seine Hand gefoldet hat. Die bestmögliche Hand beim 2-7 Single Draw Poker ist 7-5-4-3-2 in unterschiedlichen Farben, was auch als "wheel" (dt.: "Rad") oder "nr. 1" bezeichnet wird. Dies ist die beste Hand, weil sie kein Ass und weder eine Straße, noch ein Flush enthält. Dies ist auch der Grund für den Namen des Spiels: Deuce to Seven Single Draw.

Der Kartentausch

Nach der ersten Setzrunde können Spieler zwischen 1 und 5 Karten gegen neue eintauschen. Es kommt jedoch relativ selten vor, dass alle Karten ausgetauscht werden. Der Spieler links vom Dealer Button tauscht als erster aus. Sobald jeder getauscht hat, beginnt die nächste Setzrunde.

Die zweite Setzrunde

Wieder ist der Spieler links vom Dealer Button als erster an der Reihe und auch hier kann wieder gecheckt oder gesetzt werden. Falls ein Spieler mit einem Raise erhöht, müssen die verbleibenden Spieler den betreffenden Betrag in den Pot zahlen, oder aussteigen. Wenn diese Setzrunde vorbei ist, kann der sogenannte Showdown beginnen...

 

PokerStars468x60free20_de

 

Showdown

Im 2-7 Single Draw Poker verläuft der Showdown etwas anders als man es etwa vom Texas Hold'em gewohnt ist. Da die Hierarchie der Pokerhände hier auf den Kopf gestellt ist, wird nach dem Low Hand System gespielt und der Spieler mit der niedrigsten Hand gewinnt den Pot.

Die besten vier Hände im Deuce to Seven Single Draw Poker sind:

  • 7-5-4-3-2 (wheel bzw. Nr. 1)
  • 7-6-4-3-2 (Nr. 2)
  • 7-6-5-3-2 (Nr. 3)
  • 7-6-5-4-2 (Nr. 4)

Diese Hände müssen jeweils aus mindestens zwei verschiedenen Farben bestehen, denn wären die Karten alle in derselben Farbe, hätte man ein Flush, was im 2-7 Single Draw höchst nachteilig auswirkt.

Standard Pokerzüge

Sobald Sie Ihre Karten in der Hand halten, haben Sie mehrere Optionen. Wenn Ihnen gefällt, was Sie sehen, dann können Sie einen gewissen Betrag setzen (bet); falls ein anderer Spieler dies schon vor Ihnen getan hat, können Sie denselben Betrag in den Pot geben (call) oder diesen Einsatz nochmals erhöhen (raise). Falls Ihnen Ihre Karten hingegen nicht gefallen, können Sie aus der Runde aussteigen (fold), oder einige/alle der Karten in der Tauschrunde austauschen.

  • Fold — Wenn Sie kein gutes Blatt zugeteilt bekommen haben, können Sie wie gesagt Ihre Karten "folden" und die Runde verlassen. Alles, was Sie bisher in den Pot gezahlt haben - gecallte Einsätze und Blinds - sind verloren. Die gute Nachricht ist, dass Sie im Zuge dieser Runde kein weiteres Geld mehr verlieren.
  • Check — Wenn Sie kein Bedürfnis verspüren, den Pot zu erhöhen, aber trotzdem im Spiel bleiben möchten, können Sie "checken". Dies ist jedoch nur dann möglich, wenn noch niemand vor Ihnen den Pot erhöht hat.
  • Call — Einen Einsatz zu "callen" bedeutet, dass man denselben Einsatz in den Pot zahlt, wie der Spieler, der dies vor Ihnen im Zuge seiner Erhöhung (raise) getan hat.

All-In

Üblicherweise gehen Spieler dann All-In, wenn Sie eine besonders gute Hand besitzen. Auf diese Art und Weise kann man sein Guthaben mit einem Schlag mindestens verdoppeln (was üblicherweise einen überaus signifikanten Betrag darstellt), wenn einer oder mehr Spieler mitgehen. Natürlich kann ein All-In auch eine Stategie sein um Gegner einzuschüchtern und diese dazu bringen das Spiel zu verlassen, wenn man selbst nicht gerade das beste Blatt hat und den Pot trotzdem gewinnen will. Ein weiterer Grund für ein All-In ist oftmals auch die Tatsache, dass ein Spieler mit einem guten Blatt nicht mehr genug Chips hat, um den Einsatz seines Vorgängers zu callen. In diesem Fall kann er all seine Chips setzen, auch wenn sie nicht dem geforderten Betrag entsprechen und die "überschüssigen" Chips des Vorgängers kommen in einen separaten Pot, den sogenannten "Side Pot". Nun kann der Spieler an keinen weiteren Aktionen mehr teilnehmen und alle Einsätze die ab diesem Zeitpunkt von anderen Spielern gezahlt werden, kommen in den Side Pot. Falls der All-In Spieler die besten Karten hat, gewinnt er den Hauptpot und der Side Pot geht an die beste Hand unter den verbleibenden Spielern.

Übung macht den Meister und online Pokerspiele sind bestens dazu geeignet, Ihnen dabei zu helfen. Neueinsteigern möchten wir PokerStars besonders ans Herz legen, da Sie hier dank des fantastischen Willkommensbonus zusätzliche Gelegenheit zum Üben bekommen.

Kurze Geschichte des 2-7 Single Draw Poker

Deuce to Seven Single Draw Poker gehört zur Familie des Draw Poker und zählt wohl zu einer der ältesten Varianten überhaupt. Wir wissen nicht genau wann das Spiel kreiert wurde, aber man kann davon ausgehen, dass es um dieselbe Zeit entstanden ist, als 5 Card Draw

Doyle Brunson sieht 2-7 Single Draw als die purste Form des Poker an, obwohl Mathematik wohl der Schlüssel zum Erfolg ist. Bevor Hold'em und Omaha die Welt eroberten, war 2-7 Single Draw eine der beliebtesten Pokervarianten, die von alten Pokerprofis wie Billy Baxter, Bobby Baldwin und Doyle Brunson bevorzugt gespielt wurde.

---

Tag Cloud

---