Donnerstag,  27. April 2017  -  09:11:27
Poker, Sports Betting, Casino Poker, Sportwetten, Casino BonusBonusBonus.cz BonusBonusBonus.sk Poker, kasyno, bukmacher BonusBonusBonus.hu BonusBonusBonus.ru BonusBonusBonus.cn BonusBonusBonus.hk Poker, Sports Betting, Casino

Volleyball


100% Bonus-William Hill Übersicht:

Allgemeine Erklärung

Volleyball ist eine Teamsportart aus der Gruppe der sogenannten Rückschlagspiele, wobei sich zwei Teams zu je sechs Spielern gegenüber stehen.
Es geht bei dem Spiel darum den Ball mit dem eigenen Körper über das Netz zu spielen, sodass er im gegnerischen Feld den Boden berührt. Andererseits gilt es zu verhindern, dass dem Gegner selbiges auf der eigenen Spielfeldhälfte gelingt. Der Ball darf, zuzüglich zum Block, in einer Spielfeldhälfte nur dreimal berührt werden.

Volleyball ist eine relativ junge Sportart, sie wurde erst 1895 in den Vereinigten Staaten, genauer in Massachusetts, erfunden. Trotzdem ist der internationale Volleyball-Dachverband FIVB (Fédération Internationale de Volleyball) mit 219 Mitgliedsstaaten der größte Weltsportverband, er repräsentiert 35 Millionen lizenzierte Spieler und der FIVB schätzt außerdem dass weltweit 998.500.000 Menschen Volleyball spielen.

Aufbau des Spiels

Beim Volleyball zählt jeder gewonnene Spielzug als Punkt, egal ob er von der aufschlagenden oder der anderen Mannschaft erzielt wurde, diese Zählweise (Rally-Point-Zählweise) wurde 2001 eingeführt um das Spiel interessanter und schneller zu machen. Um einen Satz für sich zu entscheiden, muss eine Mannschaft 25 Punkte erreichen, allerdings sind zwei Punkte Unterschied zum Punktestand der gegnerischen Mannschaft Pflicht und um diese Differenz zu erreichen wird unbegrenzt weitergespielt. Die Mannschaft die am Ende drei gewonnene Sätze vorzuweisen hat, hat das Turnier gewonnen

Einige Basisregeln im Volleyball

  • In erster Linie gilt, dass der letzte Entscheidungsträger beim Volleyball immer der Schiedsrichter ist, er hat die Regeln anzuwenden und entscheidet auch in den Fällen, in denen keine Regel eindeutig auf eine Spielsituation anzuwenden ist.
  • Das Netz, welches vertikal über der Mittellinie befestigt sein muss, muss bei Herren 2,43 m und bei Damen 2,24 m hoch sein, wobei die offizielle Höhe um höchsten zwei cm überschritten werden darf.
  • Der Ball muss rund sein, aus einer mit Luft gefüllten Blase bestehen und mit Leder oder synthetischem Leder bezogen sein. Er kann in einer einheitlichen, hellen Farbe oder in mehreren Farben gehalten sein und muss bei einem Umfang von 65-67 cm zwischen 260 und 280 g wiegen.
  • Das Spielfeld beim Volleyball muss 18x9 m groß und von einer mindestens 3 m breiten Freizone umgeben sein. Der Boden muss waagrecht und frei von Unebenheiten sein und laut FIVB darf er in Hallen ausschließlich aus Holz oder Kunststoff bestehen.

Zusammensetzung eines Teams und Positionierung am Spielfeld

Ein Volleyballteam darf aus bis zu 12 Spielern, einem Trainer, einem Trainerassistenten, einem Physiotherapeuten und einem Arzt bestehen. Einer der Spieler (nicht der Libero) ist der Mannschaftskapitän und wird im Spielberichtsbogen als solcher festgehalten, sowohl der Mannschaftskapitän als auch der Trainer sind für das Verhalten und die Disziplin der Teammitglieder verantwortlich.

Jetzt Anmelden

Bei diesen Wettanbietern kann auf Volleyball gewettet werden
Bonus
€100
€200
Wetten ohne Grenzen
€10
€100


Alle Spieler (bis auf den Libero) müssen Trikots tragen die in Farbe und Design einheitlich sind, die Trikots müssen außerdem von 1 bis 18 nummeriert sein, wobei die Nummern jeweils vorne und hinten zu befestigen sind. Die Nummern müssen sich in Farbe und Helligkeit vom Trikot unterscheiden.

Aufgaben der Spieler

  • Der Mittelangreifer oder Mittelblocker ist hauptsächlich für Blockspiel und Schnellangriffe verantwortlich, er steht auf Position 3.
  • Der Außenangreifer oder Außenblocker greift von der linken Feldseite aus an und stellt auch den Block auf dieser Seite, er steht auf Position 4.
  • Eine weitere wichtige Aufgabe ist die des Zu- oder Aufspielers, er nimmt den Ball, nachdem er angenommen oder geblockt wurde als Zweiter an und spielt ihn für einen der Angreifer auf, er steht auf Position 2.
  • Die Aufgabe des Diagonalspielers ist eher komplex, er wird deshalb hauptsächlich in höheren Spielklassen in seiner vollen Funktion als Hauptangreifer eingesetzt. Der Diagonalspieler, der spiegelbildlich zum eigenen Zuspieler steht, übernimmt die Blockaufgaben des Zuspielers, wenn dieser im Hinterfeld steht, und startet seine Angriffe meist im Rücken des Zuspielers. Da der Diagonalspieler meist von Position 2 oder 1 angreift, sind gute Annahmequalitäten der Teammitglieder sowie ein präzises Überkopf-Zuspiel wichtig.
  • Auch die Spieler die im Hinterfeld stehen werden normalerweise mit speziellen Aufgaben betraut und wechseln daher sofort nach dem Aufschlag auf ihre Position.
  • Eine einzigartige Position die nur von einem Spieler bekleidet wird, ist die des Libero. Der Libero ist ein spezialisierter Defensivspieler, der vor dem Spiel auf dem Spielberichtsbogen festgehalten wird. Der Libero darf weder Mannschafts- noch Spielkapitän sein und sein Trikot muss sich von dem der anderen Teammitglieder unterscheiden. Außerdem gilt: der Libero darf für jeden Hinterspieler eingesetzt werden und nur wenn sich der Libero in der Hinterzone befindet, darf ein oberes Zuspiel von ihm von einem Vorderspieler zu einem Angriff über der oberen Netzkante umgewandelt werden. Der Libero selbst darf nicht aufschlagen, nicht blocken und auch keinen Blockversuch durchführen. Das Einwechseln eines Libero gilt nicht als reguläre Auswechslung und darf unbegrenzt oft durchgeführt werden, vorausgesetzt zwischen zwei Wechsel liegt mindestens ein Spielzug.

Wenn Sie ein Fan von Volleyball sind und gerne auf den Ausgang des ein oder anderen Spiels wetten möchten, dann sollten am Besten beim Online Buchmacher Bwin vorbeischauen. Neben den mitunter besten Wettangeboten im Netz, erhalten Sie dort zusätzlich einen exklusiven 100% Willkommensbonus, wenn Sie sich über unseren Link dort registrieren!
Sie können sich natürlich in unserem Bereich Livescores vorher noch über die anstehenden Begegnungen informieren und einen Quotenvergleich anstellen, bevor Sie sich für ein Wettangebot entscheiden! Als weitere Hilfe finden Sie in unserer Rubrik Sport Resultate umfangreiche Statistiken zu vergangenen Begegnungen.

Kurze Geschichte des Volleyball

Der Sportdirektor des YMCA (Christlicher Verein Junger Menschen) in Holyoke, Massachusetts, William G. Morgan, suchte im Jahr 1895 nach einer Sportart die vor Allem ältere Menschen gut betreiben konnten und so erfand er ein Spiel namens Mintonette. Diese Hallensportart enthielt Elemente aus Tennis und Handball und Morgan war es auch, der die ersten Regeln festlegte. Obwohl sich das damalige Spiel noch in einigen wesentlichen Punkten vom heutigen Volleyball unterschied – so war zum Beispiel die Spielerzahl unbegrenzt – war dies die Geburtsstunde einer der beliebtesten Sportarten der Welt.

In weiterer Folge präsentierte Morgan das neu geschaffene Spiel auf einer Konferenz für YMCA-Sportdirektoren, das Spiel wurde akzeptiert, man gab ihm den Namen Volley Ball und veränderte die Regeln leicht.

Obwohl Volleyball aus den vereinigten Staaten stammt, wurde die Sportart, nachdem sie sich erst in Kanada und durch den ersten Weltkrieg auch in Osteuropa verbreitet hatte, vor allem von europäischen Spielern stark weiterentwickelt.
Die top-Volleyballnationen der Welt sind heute Brasilien, Italien, Serbien, China und Russland.

Wie lange werden die Brasilianer den Volleyballsport noch dominieren? Wird Volleyball in den europäischen Ländern noch genug gefördert? Diskutieren Sie mit – im BBB Forum! Ihre Meinung interessiert uns!

---

Tag Cloud

---